Spielbericht: D3 | 13.04.2024

Endstand: 1:5 (0:2)

Für unsere D3 kam es am Samstag um 10 Uhr zum Spitzenspiel.
Der Erste gegen den Zweiten. Bei schönstem Wetter erlebten wir von Anfang an eine recht einseitige Partie – leider auf unser Tor. Unser bärenstarker Torwart Alex holte alles raus was rauszuholen ging und ansonsten half auch mal der Pfosten.

Die Biesdorfer waren uns in allen Belangen überlegen. Bis zur 15 Minute konnten wir das 0:1 verhindern, dann war es leider so weit. Kurz vor der Halbzeit erhöhten die Biesdorfer noch um einen weiteren Treffer. (0:2)

Unsere Mannschaft hat in der ersten HZ nie Zugang zum Spiel bekommen. Nachdem sich unsere Jungs in der Halbzeitpause etwas sortiert haben und wir auf den Positionen etwas umstellten, bekamen sie dann doch etwas mehr Zugriff und spielten zumindest mit. Leider eröffneten sich dann auch wieder Räume für den Gegner und es folgten das 0:3 und 0:4. Unsere Jungs belohnten sich dann doch noch mit einem sehr schön herausgespielten Ehrentreffer zum 1:4.

Am Ender siegte Biesdorf hochverdient 5:1.

Fazit:
Leider fehlten am Samstag drei unserer Spieler und wir können die Lücken im Team (noch) nicht schließen.
Es fehlte auch noch etwas an Dynamik und Kondition. Die Osterferien ließen grüßen 😊

Die Mannschaft hat sich ihrem Schicksal aber nicht ergeben und aufopferungsvoll gekämpft. Bis zum Abpfiff! Wieder etwas geerdet und im Mittelfeld der Tabelle angekommen, freuen wir uns jetzt auf die nächsten Spiele.

Wir danken der D3 von Fortuna Biesdorf für die weite Anreise und die kleine Lehrstunde.

O.S.

Spielbericht: D3 | 16.03.2024

Mit beginnendem Regen und ungemütlichen 8° C wurde unser Spiel gegen die Stralauer angepfiffen. Der “Rasen“ war in einem mangelhaften Zustand.

Die Partie wurde sehr intensiv geführt, wobei die Grünhemden, Anfang der ersten Hälfte, deutlich überlegen waren. Sie erspielten sich mehrere hochkarätige Chancen, konnten aber keine davon verwerten.
Entweder hatten sie einfach Pech oder auch das eingangs erwähnte mangelhafte Geläuf, spielte uns (wie auch den Stralauern) den ein oder anderen Streich.

So kam wie es kommen musste: Die Stralauer belohnten ihren ersten Konter mit einem Tor. Danach schüttelten sich unsere Jungs und setzten im direkten Gegenzug zum 1:1 an. Dann war der Bann gebrochen und wir gingen mit einem 4:2 in die HZ.

Bei Wiederanpfiff verkehrte Welt:
Die Stralauer waren jetzt drückend überlegen. Pfosten, Latte und die Wiese standen uns bei. Irgendwann war aber auch unser Glück aufgebraucht und die Stralauer verkürzten auf 3:4. Mit Erfolg stellten wir unsere Abwehr um und tauschten im Mittelfeld eine Position; Mit dem ersten Konter konnten wir den alten Abstand wieder herstellen.
Mit 5:3 beendeten wir diesen nasskalten Mittagskick.

Fazit:
Unsere Spieler versuchten fast alle Situationen spielerisch zu lösen.

Das beeindruckte im offensiven Spielaufbau aus dem Mittelfeld heraus und führte zu nervlichen Zerreißproben, wenn es in Unterzahl und aus der Abwehrreihe heraus praktiziert wurde.

Vielen Dank an die faire Mannschaft von Berolina Stralau. Die etwas glücklichere Mannschaft ist als Sieger vom Platz gegangen.

O.S.